Turnkinder weihen neues Gerät auf dem Osterberg mit gemeinsamer Turnaktion ein

,
Die Turnkinder des TuS Müden-Dieckhorst freuen sich über das neue Gerät auf dem Osterberg.

Während andere im Frühjahr 2021 noch beklagten, was alles nicht (mehr) geht, suchten die Übungsleiterinnen des TuS Müden-Dieckhorst, Anja Priebe und Frauke Buchholz, nach Möglichkeiten und planten den sportlichen Sommer mit insgesamt sieben Gruppen von Kindergarten- und Grundschulkindern auf dem Müdener Osterberg. Die Anlage mit dem vor einigen Jahren eingeweihten Beachplatz, einem Bolzplatz und einer Wiese boten in ihren Augen beste Voraussetzungen dafür.

Um das Angebot abzurunden, fehlte nur noch etwas zum Klettern und Hangeln. Das passende Gerät wurde schnell gefunden und mit der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung ein Projektpartner, der sich von der Idee begeistern ließ und den Antrag auf Förderung im Rahmen der Initiative „Sport vor Ort“ bewilligte. Passt diese Idee doch perfekt in den Gedanken der Stiftung, Projekte zu fördern, die die Folgen der Pandemie abmildern. Somit war auch die Finanzierung (je hälftig Nds. Lotto-Sport-Stiftung und TuS Müden-Dieckhorst) geregelt.
Mit den vorbereitenden Bodenarbeiten Anfang Juli startete die praktische Umsetzung, die von vielen fleißigen Helfern aus den Reihen der Eltern unterstützt wurde. Fundamente wurden gegraben und gegossen, das Gerät montiert und schließlich ein Fallschutz aus Hackschnitzeln eingebracht.


Der Start nach den Sommerferien wurde für eine Einweihung mit rund 70 Kindern genutzt. Der 1. Vorsitzende des TuS Müden-Dieckhorst, Dr. Bernd Roleder, dankte den beiden Übungsleiterinnen für ihr Engagement und die Umsetzung und wünschte allen Kindern weiterhin viel Spaß. Er betonte, dass nahezu jeder Sportler einmal im Kinderturnen angefangen habe. Ortsbürgermeister Horst Schiesgeries schloss sich den anerkennenden Worten an. Zusammen mit Lutz Hesse (Fachbereichsleiter Bildung, Jugend und Soziales der SG Meinersen) stellten sie eine Runde Eis für alle Kinder in Aussicht, die sich alle demnächst schmecken lassen werden. Auch der Kooperationspartner war durch Herrn Clemens Kurek vertreten, dem das sportliche Treiben sichtlich Freude bereitete und der sich offen für weitere gute Ideen erklärte.

Ideen seien noch einige vorhanden, erklärten die Übungsleiterinnen, um die Bewegungsfreude der Kinder weiterhin zu fördern.

Nachtrag: Aktuell werden ca. 170 Turnkinder beim TuS Müden-Dieckhorst betreut. Das ist eine Menge Aufwand und jede helfende Hand ist gern willkommen. Also, wenn ihr Lust und Zeit habt, einfach bei Frauke und Anja melden.