Von März bis Ende Juli gab es eine ganze Menge von wichtigen Projekten die erledigt wurden, damit der Verein für die Zukunft deutlich besser aufgestellt ist.

Hauptprojekt war der Einbau einer Unterflurberegnungsanlage auf dem A- Platz auf der Sportanlage des TuS Müden-Dieckhorst. Dies war dringend nötig, da die veränderten Klimabedingungen, eine Entlastung des Platzwartes, bei gleichzeitiger Anhebung der Qualität des Rasens erforderten. Die Anlage schaltet sich nicht selbstständig an oder ab, so dass dem Platzwart diese Aufgabe obliegt. Die Kosten wurden vom Verein komplett selber getragen.

Im Zuge des großflächigen Umbaus (ohne allen treuen Helfern aus dem gesamten Verein sowie der Fa. Hustedt und der BEMA war dies nicht zu schaffen) wurde auch ein neues Pumpenhaus errichtet. Das Alte war kaputt und die neuen technischen Anlagen erforderten eine Vergrößerung. Hier gebührt der Dank für die Umsetzung der Sparte Fußball des Vereines, im Besondern Daniel Braband und Thomas Ketter.  

Eine weitere Neuerung sind die seit April/Mai im Einsatz befindlichen Mähroboter. Diese wurden von der Samtgemeinde Meinersen bezahlt und installiert, um die Qualität der Plätze bei geringeren laufenden Kosten zu heben. Die ersten Kinderkrankheiten sind mittlerweile behoben, so dass man auch hier bis jetzt, von einer sinnvollen und guten Neuerung sprechen kann. Die Roboter laufen selbstständig, nach einem vorgegebenen Muster. Die Reinigung übernimmt 2-3 Mal die Woche unser Platzwart Hansel Meyer.

Neben all den genannten Leistungen, Corona-Lockerungen und Hygienevorschriften wurde das eigentliche Kerngeschäft des TuS, der Sportbetrieb, wieder hochgefahren. Wir werden auch im 2. Halbjahr gemeinsam weiter auf Sicht fahren und hoffen den Sportbetrieb so nah wie möglich an den Normalbetrieb heranbringen zu können.    

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spartenleitern, Trainern, Betreuern, Mitgliedern, Kindern und Eltern bedanken, die nahezu komplett dem Verein die Treue gehalten haben, obwohl kein Trainings- und Sportbetrieb möglich war. Über dieses Vertrauen freuen wir uns sehr. 

Gezeichnet für den Vorstand

der 1. Vorsitzende Dr. Bernd Roleder

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.